Spendenvoting 2015

Auch in dieser Saison gilt bei Peddinghaus wieder: Pro ertipptem Punkt wird 1 Cent gespendet bis zur Maximalsumme von 3.000,00 Euro. Letztes Jahr konnte sich der BVB im Spendenvoting unter allen Tippern durchsetzen, gefolgt vom 1.FC Köln.

Diese zwei offenkundig beliebten Vereinsstiftungen sind auch wieder gesetzt, ergänzt dieses Jahr durch die sozialen Engagements von Werder Bremen und Hertha BSC.

Stimmen Sie mit ab, wer nächste Saison den Topf bekommen soll und werben Sie für das Tippspiel im Bekannten- und Kollegenkreis, damit wir es diese Saison bis zum Maximalbudget schaffen. Letzte Saison konnten wir 1.662,34 Euro ausschütten – das möchten wir in dieser Saison toppen. Helfen Sie mit dies zu erreichen.

An welchen guten Zweck sollen Ihre Spenden gehen?
  • 40%
  • 20%
  • 20%
  • 20%

Vorstellung der Zwecke

Stiftung Borussia Dortmund

Die BVB-Stiftung „leuchte auf“ ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung und wurde im November 2012 von Borussia Dortmund gegründet. Ziel der Stiftung ist es, gemeinnützige Projekte und Organisationen mit finanziellen Mitteln oder ideeller Arbeit zu unterstützen. Ein besonderer Fokus liegt dabei in Dortmund und der Region des Ruhrgebiets. Der BVB hat durch die Gründung der Stiftung sein gesellschaftliches Engagement gebündelt und erweitert. Sie sehen neben der Förderung von sozialen Projekten unsere Aufgabe auch darin, durch die hohe mediale Aufmerksamkeit des BVB auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam zu machen.

Link zur Website: http://www.bvb.de/Der-BVB/Stiftung/Ueber-uns


Stiftung 1. FC Köln

Der 1. FC Köln ist sich seiner sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung als eine der bekanntesten und wichtigsten Organisationen Kölns bewusst. Über den Fußball hinaus denken wir auch an diejenigen Menschen in der Region, die auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. Der FC bündelt sein vielfältiges soziales Engagement in der Stiftung.

Das Leitbild der Stiftung ist vom Titel der FC-Hymne geprägt: „Mer stonn zo Dir“. Der FC möchte etwas von der einzigartigen Treue und Loyalität der gesamten Region zum FC zurückgeben und er fordert zu einer aktiven Beteiligung weiterer Personen und Institutionen auf. Denn jeder kann sich mit dem Sport und innerhalb des Sports für soziale Probleme einsetzen, gemeinsam etwas bewegen und sich um seine Mitmenschen kümmern.

Link zur Website: https://www.fc-koeln.de/de/fc-info/club/stiftung-1-fc-koeln/ueber-die-stiftung/


Stiftung Werder Bremen

SV Werder Bremen steht nicht nur für Sport-Verein, sondern auch für soziale Verantwortung. Unter diesem Credo, das insbesondere Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer prägt, sind die Grün-Weißen seit langem auch außerhalb des Fußballplatzes engagiert. Über eine eigene Abteilung CSR-Management unterstützt der Bundesligist zahlreiche gemeinnützige Projekte. Ob Trikotspenden in Entwicklungsländer, Mitwirkung bei Benefizaktionen oder praktische Unterrichtseinheiten – das Engagement ist vielfältig.

Um einzelne Projekte auch finanziell unterstützen zu können, haben der Sport-Verein “Werder” von 1899 e.V. und die SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA gemeinsam 2009 eine eigene Stiftung gegründet. Sie dient der Förderung des Sports, der Bildung und Erziehung, der Völkerverständigung, der Gewaltprävention sowie mildtätiger Zwecke. Gefördert werden dementsprechend ausgewählte Projekte im In- und Ausland im sozialen, sportlichen und ausbildenden Bereich (wie Benefizturniere, Anti-Rassismus-Kampagnen, Ausbildungshilfen u.ä.).

Link zur Website: http://www.werder.de/de/werder-bewegt/lebenslang-hilfsbereit/sv-werder-bremen-stiftung/index.php


Stiftung Hertha BSC

Gegründet 2002 zum 110. Geburtstag von Hertha BSC initiiert die Hertha BSC Stiftung ausgewählte soziale Projekte, widmet sich der Traditionspflege und unterstützt insbesondere auch die Hertha BSC Fußball- Akademie.

“Wir wollen so einen Gegenpol zur kommerziellen Seite des Profisports schaffen, wollen die positive Kraft des Fußballs und den guten Namen von Hertha BSC nutzen, um für Toleranz und Integration zu werben”, so der Stiftungsvorsitzende Bernd Schiphorst, gleichzeitig Vorsitzender des Aufsichtsrats von Hertha BSC. Dem Vorstand der Stiftung gehören außerdem Michael Preetz, Geschäftsführer Sport Hertha BSC, sowie Thorsten Manske, Präsidiumsmitglied von Hertha BSC, als stellvertretender Vorsitzender an.

Link zur Website: http://www.hertha-stiftung.de/de/die-stiftung/foerderbereiche/page/30–4–.html