Unsere Peddinghaus Azubis – Teil 1

Peddinghaus bildet aus und das mit Erfolg! Wir freuen uns das wir diese jungen Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt unterstützen, begleiten und kennenlernen dürfen. Wir haben sie gebeten uns einen Einblick in ihre laufende Ausbildung zur/zum Großhandelskaufmann/ Großhandelskauffrau zu geben und die Drei haben uns nicht enttäuscht!

Wie ich auf Peddinghaus gekommen bin:

Ifigenia T.: Ich habe im Internet gezielt nach Großhandelsunternehmen gesucht und bin auf das Unternehmen Peddinghaus gestoßen. Da ich auch gerne mal was zusammenbaue, hat Peddinghaus mein Interesse geweckt.

Alexander T.: Als für mich die Richtung, in welches mein berufliches Leben laufen sollte, feststand, habe ich mich erkundigt, welche Großhandelsunternehmen in meiner Nähe ansässig sind. So bin ich auf das Unternehmen Peddinghaus gestoßen. Durch so viele positive Meinungen in meinem Umfeld, vor allem durch die „alt eingesessenen“ Handwerker, habe ich dann schließlich meine Bewerbung bei Peddinghaus eingereicht.

Lale J.: Ich habe, bezüglich einer Ausbildung, im Internet nach Großhandelsunternehmen im näheren Umkreis recherchiert und bin dabei auf Peddinghaus gestoßen.

Da ich handwerkliches Interesse pflege, war dieses Unternehmen besonders ansprechend.

Warum ich mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden habe:

Lale J.: Mein Bruder hat diese Ausbildung bereits abgeschlossen. Anhand seiner Erzählungen empfand ich das Berufsbild als solide, abwechslungsreich und interessant.

Meine Mutter ist ebenfalls im Büro tätig, weshalb ich bereits sehr früh mit dem Aufgabenfeld in Berührung kam. Ich habe sehr viel Freude an den Tätigkeiten und habe mich deshalb für diesen Beruf entschieden.

Ifigenia T.: Da ich meinen Schulabschluss im Bereich Wirtschaft und -Verwaltung habe wusste ich, dass dieser die richtige Perspektive für mich ist. Es macht mir sehr viel Spaß, weil es abwechslungsreich und Informativ ist.

Alexander T.: In der Zeit, als ich noch mitten im Fachabitur war, konnte ich schon einige theoretische Ansätze des Handels kennenlernen. Diese Zeit weckte mein Interesse für diesen Wirtschaftszweig. Ich erkundigte mich bei vielen Bekannten und bin so auf den Großhandel gestoßen, welcher mir am meisten zusagte. Vor allem, dass man auch internationalen Geschäftskontakt pflegt, finde ich sehr spannend.

Was mir besonders gut an Peddinghaus gefällt:

Alexander T.: Das die Eigenschaft der Selbstständigkeit gefördert wird. Man bekommt hier bei Peddinghaus auch als Azubi Aufgaben, welche man selbstständig löst. Außerdem wird einem natürlich auch Verantwortung zugesprochen, vor allem bei Projekten. Besonders schätze ich aber, dass Peddinghaus mehr als nur ein Arbeitsplatz ist. Bei jeder Aufgabe, welche man übernimmt, steht einem immer jemand bei Seite. Hier bei Peddinghaus ist man nie alleine.

Lale J.: In dieser Firma ist man nicht nur „Azubi“.  Man bekommt von Anfang an Verantwortung übertragen, darf Aufgaben selbstständig bearbeiten und seine Ideen mit einfließen lassen. Außerdem wird man von seinen Vorgesetzten sowie von seinen Kollegen individuell gefördert und unterstützt. Aufgrund der Unternehmensgröße hat Peddinghaus ein übersichtliches Team.

Ifigenia T.: Eine tolle Sache ist, dass gute Arbeitsklima und die netten Kollegen. Azubis bei Peddinghaus bekommen die Möglichkeit von Anfang an selbstständig zu Arbeiten und ihnen wird viel Verantwortung übertragen.

Nachtrag: Wir sind stolz, dass Lale J. in der Zwischenzeit ihre Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen hat.

12.06.2020

Weitere Neuigkeiten